Diese deutsche Übersetzung der englischen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurde ausschließlich für den Komfort der deutschsprachigen Leser zur Verfügung gestellt.

Im Falle einer unterschiedlichen Auslegung oder eines Konflikts zwischen der englischen und der deutschen Version, wird die englische Version als vorrangig angesehen.

This German translation of the English Terms of Service has been provided solely for the convenience of the German reader.

In case of any difference in interpretation or conflict between the English version and the German version, the English version shall prevail.

STARTMAIL – ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Zuletzt geändert: 13. Oktober 2015

Wirksam ab: 13. Oktober 2015

Herzlich willkommen bei StartMail!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem StartMail-Service. Der StartMail-Service wurde entwickelt, um den Schutz Ihrer Privatsphäre zu maximieren und Ihre persönlichen Daten unter Ihrer Kontrolle zu halten. Wir bei StartMail nehmen Ihre Rechte ernst. Wir gehen davon aus, dass Sie dies auch tun. Nehmen Sie sich deshalb bitte einen Moment Zeit, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen. Wir haben unser Möglichstes getan, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen leicht verständlich zu gestalten und Ihnen alle Informationen bereitzustellen, die Sie benötigen.

Der StartMail-Service wird von StartMail B.V. („StartMail“) angeboten, einer nach niederländischem Recht gegründeten Gesellschaft mit registriertem Firmensitz in Zeist am Boulevard 11, Postleitzahl 3707 BK, Niederlande. Registrierungsnummer von StartMail bei der Handelskammer: 53822447, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer von StartMail: NL 8510.31.985.B.01.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zu jedem Zeitpunkt der Nutzung des StartMail-Service.

Definitionen (1)

Am Ende dieses Dokuments finden Sie die Definitionen der in dieser Vereinbarung verwendeten Begriffe, die mit einem Großbuchstaben beginnen.

Unsere Vereinbarung

Um Ihr Konto erstellen zu können, werden Sie gebeten, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unsere Datenschutzrichtlinie zu akzeptieren. Ihre Zustimmung ist erforderlich, um eine Vereinbarung mit uns abzuschließen, die zum Ziel hat, dass Sie ein Nutzer des StartMail-Service werden. Darüber hinaus gilt die bloße Nutzung des StartMail-Service ebenfalls als Ihre Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unserer Datenschutzrichtlinie.

Daher regeln diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu jedem Zeitpunkt die Nutzung des StartMail-Service und bilden einen wesentlichen Bestandteil der Vereinbarung zwischen StartMail und jedem Nutzer.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kopie dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen lokal zu speichern oder auszudrucken.

Etwaige Bestimmungen und Bedingungen oder Ausnahmen, die von Ihnen vorgebracht werden, bilden keinen Teil der Vereinbarung, sofern wir diese nicht ausdrücklich schriftlich anerkannt haben.

Registrierung für Ihr StartMail-Konto

Während des Registrierungsprozesses werden Sie gebeten, eine E-Mail-Adresse wie z. B. user@startmail.com anzugeben und ein Passwort für Ihren Account anzulegen. Wenn die von Ihnen gewählte E-Mail-Adresse nicht verfügbar ist, müssen Sie eine andere E-Mail-Adresse wählen, die verfügbar ist. Ihr Passwort muss die in dem Registrierungsprozess geforderten Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Der Name, den Sie für Ihr Konto angeben, muss nicht unbedingt Ihr richtiger Name sein. Sie akzeptieren jedoch ausdrücklich jegliche Verantwortung und übernehmen die volle Haftung für alle Schäden, Ansprüche oder andere Konsequenzen, die als Folge der Registrierung unter einem fiktiven Namen oder einem Pseudonym entstehen könnten.

Um den Registrierungsprozess abzuschließen, müssen Sie alle Pflichtfelder in dem Formular ausfüllen. Sobald Ihre Registrierung erfolgreich abgeschlossen wurde, wird Ihnen der Zugang zu Ihrem Konto gewährt, wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden. Bei einem Persönlichen Konto wird Ihnen der Zugang gewährt, sobald die Zahlung für den anwendbaren Nutzungszeitraum geleistet wurde.

Nach der Registrierung können Sie Ihr Passwort jederzeit über die in Ihren Konto-Einstellungen verfügbaren Option ändern. Sie können nur dann auf die Einstellungsoption zugreifen, wenn Sie in Ihrem Konto angemeldet sind.

Bestätigung und Kommunikation über Ihr StartMail-Konto

Nachdem Sie sich erfolgreich registriert haben, erhalten Sie in Ihrem Posteingang Ihres neuen StartMail-Kontos eine automatische Willkommensnachricht, in der wir bestätigen, dass Sie nun gemäß der zwischen Ihnen, dem Nutzer, und uns, StartMail, geschlossenen Vereinbarung ein autorisierter Nutzer des StartMail-Service sind.

Darüber hinaus enthält die Willkommensnachricht auch einen PDF-Dateianhang, in dem der vollständige Inhalt der Vereinbarung, der von StartMail gespeichert und/oder archiviert wurde, angeführt ist.

Wenn wir eine wichtige Mitteilung für Sie zu Ihrem Konto haben, beispielsweise eine Zahlungserinnerung, um den Ablauf Ihres Kontos zu verhindern, senden wir Ihnen eine Nachricht an Ihren StartMail-Posteingang. Wir empfehlen Ihnen zudem, eine alternative E-Mail-Adresse anzugeben, mit der Sie wieder auf Ihr Konto zugreifen können, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben.

Wir können Ihnen auch zusätzliche Informationsdienste bieten, jedoch erst, nachdem Sie sich hierfür angemeldet haben. Sie können sich wann immer Sie möchten wieder abmelden, indem Sie auf den Abmelde-Hyperlink in der Nachricht klicken oder eine E-Mail mit dem Betreff „Unsubscribe“ und einem Hinweis, welche E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt werden soll, an support@startmail.com senden.

Begleit-Konten

Mit jedem Persönlichen Konto können wir ein oder mehrere „Begleit-Konten“ anbieten, bei denen es sich um kostenlose Kosten handelt, die die Nutzer der Persönlichen Konten an ihre Freude weiterleiten können, indem sie eine E-Mail mit einem einzigartigen Anmeldelink weiterleiten. Die E-Mail, die den Anmeldelink enthält, kann spezielle Bestimmungen und Konditionen enthalten, die sich auf Begleit-Konten beziehen und Begleit-Konten können bestimmte Einschränkungen und Begrenzungen im Vergleich zu Persönlichen Konten umfassen.

Kostenlose Testkonten

StartMail kann Ihnen die Möglichkeit bieten, den StartMail-Service für eine begrenzte Zeitspanne kostenlos zu testen. Soweit auf der Anmeldeseite nicht anders angegeben, ist das kostenlose Konto für Testzwecke sieben (7) Tage lang gültig. Während dieser Zeit können Sie Ihr Gratiskonto jederzeit auf ein Persönliches Konto ändern, indem Sie die anfallende Gebühr bezahlen. Wenn Sie Ihr Gratiskonto nicht innerhalb des gültigen Bewertungszeitraums auf ein Persönliches Konto ändern, wird Ihr Konto verfallen und die Inhalte werden gelöscht. Die E-Mail, die den Anmeldelink enthält, kann bestimmte Begriffe und Bedingungen enthalten, die für Testkonten gelten.

Laufzeit

Sofern nicht anderweitig in der Vereinbarung festgehalten, gilt die Vereinbarung auf unbestimmte Zeit. Die Bestimmungen und Bedingungen in Bezug auf eine Kündigung können Sie den entsprechenden unten angeführten Abschnitten entnehmen.

Widerrufsfrist

Im Rahmen des Registrierungsprozesses stimmen Sie, durch Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen, ebenfalls zu, den StartMail-Service direkt nach der Registrierung zu nutzen. Aus diesem Grund gibt es keine Widerrufsfrist. Die Widerrufsfrist ist ein Rechtsanspruch von Verbrauchern in Europa, mittels dem eine online abgeschlossene Vereinbarung gekündigt werden kann, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Wenn der Verbraucher zustimmt, den Dienst sofort in Anspruch zu nehmen, findet keine Widerrufsfrist Anwendung.

Autorisierter Zugriff

Der StartMail-Service darf nur von autorisierten Nutzern in Anspruch genommen werden, die über entsprechende Anmeldedaten verfügen. Sie stimmen zu und erklären sich damit einverstanden, dass Sie für die Vertraulichkeit Ihrer Anmeldedaten verantwortlich sind und dass es in Ihrer Verantwortung liegt, diese sicher aufzubewahren.

StartMail wendet sichere Hash-Verfahren in Übereinstimmung mit branchenweiten Best Practices an, um Passwörter sicher zu speichern. StartMail stellt im Rahmen seiner Sicherheitsrichtlinien weitere Einzelheiten über seine Hash-Verfahren sowie andere Sicherheitsmaßnahmen in seinem Technischen White Paper zur Verfügung. Um mit den technischen Entwicklungen Schritt zu halten, kann StartMail jederzeit beschließen, seine Sicherheitspraktiken und -richtlinien zu aktualisieren.

StartMail geht davon aus, dass es sich bei einer Person, die sich mittels der Anmeldedaten für den StartMail-Service anmeldet, auch tatsächlich um den jeweiligen Nutzer handelt. Nachdem der Nutzer mittels der Anmeldedaten auf den StartMail-Service zugegriffen hat, trägt er die volle Verantwortung und alle Risiken in Bezug auf alle nachfolgenden Aktivitäten, die im Rahmen der Nutzung des StartMail-Service unternommen werden (einschließlich des Kontos).

Im Falle einer bekannten oder vermuteten missbräuchlichen oder kompromittierenden Verwendung der Anmeldedaten ist der Nutzer verpflichtet, StartMail hierüber umgehend per E-Mail an abuse@startmail.com zu benachrichtigen, sodass StartMail entsprechende Maßnahmen ergreifen kann.

Wenn StartMail davon Kenntnis erlangt, dass die Anmeldedaten des Nutzers an unberechtigte Dritte weitergegeben wurden, wird StartMail versuchen, den Nutzer hierüber zu informieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Wenn Sie während des Registrierungsprozesses oder über die Einstellungsoptionen eine alternative E-Mail-Adresse angegeben haben, können Sie bei uns beantragen, ein neues Passwort einzurichten, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben und nicht in der Lage sind, sich mittels Ihrer Anmeldedaten beim StartMail-Service anzumelden.

WARNUNG: WENN SIE IHR PASSWORT VERGESSEN UND KEINE ALTERNATIVE E-MAIL-ADRESSE ANGEGEBEN HABEN UND SICH GEGEN DEN ERHALT EINES WIEDERHERSTELLUNGS-CODES ENTSCHIEDEN HABEN, SIND WIR NICHT IN DER LAGE, IHNEN IHR PASSWORT MITZUTEILEN ODER IHNEN ZU ERMÖGLICHEN, EIN NEUES PASSWORT ZU ERSTELLEN. HIERBEI HANDELT ES SICH UM EINE BEABSICHTIGTE SICHERHEITSFUNKTION UND NICHT UM EINEN FEHLER. StartMail KANN NICHT FÜR SCHÄDEN ODER VERLUSTE HAFTBAR GEMACHT WERDEN, DIE ENTSTEHEN KÖNNTEN, WENN SIE IHR PASSWORT VERLIEREN ODER VERGESSEN.

Bitte lesen Sie unser Technisches White Paper, dem Sie weitere Informationen über unsere Sicherheitsmaßnahmen entnehmen können.

Nutzungsbedingungen

Wir haben den StartMail-Service basierend auf dem Grundsatz entwickelt, dass Ihre E-Mails nur Sie etwas angehen und ansonsten niemanden, einschließlich uns. Die Privatsphäre, die wir Ihnen im Rahmen des StartMail-Service einräumen, entbindet Sie von keinerlei gesetzlichen Pflichten und darf nicht missbraucht werden. Es ist strengstens untersagt, den StartMail-Service dazu zu nutzen, das Gesetz zu brechen oder gegen gesetzliche Rechte Dritter zu verstoßen.

Zu den Aktivitäten, die von StartMail unter keinen Umständen toleriert werden, gehören das Versenden von Spam-Nachrichten, der Kauf oder Verkauf von Diebesgut, die Bedrohung von Personen oder die Gefährdung von Eigentum, der Besitz oder die Verbreitung von Kinderpornographie sowie Betrug.

Im Falle eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen kann StartMail die Vereinbarung umgehend kündigen und Ihr Konto löschen. Dies gilt sowohl für kostenlose Konten als auch für Persönliche Konten. Im Falle einer solchen Kündigung wird StartMail den Nutzer über die alternative E-Mail-Adresse hiervon in Kenntnis setzen, sofern eine solche angegeben wurde.

Maßnahmen gegen Spam und übermäßig ausgehende E-Mails

Das Versenden von Spam-Nachrichten über den StartMail-Service ist verboten. Um Spam-Nachrichten zu blockieren und das Risiko zu minimieren, dass StartMail durch andere E-Mail-Anbieter oder deren Spamfilter auf die Sperrliste gesetzt werden, was zu negativen Auswirkungen für alle Nutzer des StartMail-Services führen könnte, beschränken wir die Anzahl der Nachrichten, die während eines bestimmten Zeitraums gesendet werden können. Wenn Sie also zu viele Nachrichten in kurzer Zeit versenden, können Ihre ausgehenden Nachrichten blockiert werden, auch wenn Ihre Nachrichten nicht unaufgefordert versendet werden und nicht grundsätzlich als Spam bezeichnet werden, wie im Abschnitt Definitionen unterhalb definiert. Wenn ausgehende Nachrichten aus diesem Grund blockiert werden, informieren wir Sie mittels einer Warnmeldung.

Wenn wir feststellen, dass Sie häufig oder regelmäßig eine übermäßig große Anzahl an Nachrichten versenden und dadurch die Möglichkeit anderer Nutzer gefährden, vom StartMail-Service zu profitieren, können wir Ihr Konto aussetzen oder beenden, nachdem wir Ihnen zumindest eine Warnung erteilt haben.

Um die Wirksamkeit unserer Maßnahmen gegen Spam und übermäßig ausgehende Nachrichten sicherzustellen, können wir weder die vollständigen Details der von uns gesetzten Maßnahmen bereitstellen, noch die genaue Beschränkungen, die durch diese Maßnahmen entstehen.

Unsere Maßnahmen gegen Spam und übermäßig ausgehende Nachrichten sollten die normale E-Mail-Nutzung durch durchschnittliche Nutzer nicht beeinträchtigen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre legitimen (und nicht übermäßigen) E-Mails nicht ordnungsgemäß versendet oder empfangen werden oder dass unsere Anti-Spam-Maßnahmen Ihre legitime Verwendung des StartMail-Services anderweitig beeinträchtigen, informieren Sie uns bitte so schnell wie möglich an spam@startmail.com. Bitte geben Sie so viele technische Informationen wie möglich an, die belegen, dass die Probleme auf unsere Systeme zurückzuführen sind und nicht durch andere Elemente in der Internet-Kommunikationskette verursacht werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen.

Erfüllung legitimer Aufforderungen von Behörden

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und versuchen, diese bestmöglich zu schützen. Ihre Nutzung von StartMail entbindet Sie jedoch von keinerlei gesetzlichen Pflichten. Ebenso achten wir darauf, dass auch Behörden ihren gesetzlichen Pflichten nachkommen. Wenn wir die Aufforderung einer niederländischen Justizbehörde erhalten, Informationen zu einem unserer Nutzer weiterzugeben, werden unsere Anwälte die Gültigkeit einer solchen Aufforderung prüfen und ermitteln, ob wir dazu verpflichtet sind, dieser Aufforderung nachzukommen. Wir werden derartigen Aufforderungen NICHT nachkommen, es sei denn, wir sind davon überzeugt, dass die Aufforderung rechtsgültig ist und wir der Meinung sind, dass es unbestritten unsere gesetzliche Pflicht ist, dieser nachzukommen.

Den Aufforderungen von Behörden außerhalb der Niederlande werden wir nicht nachkommen. Wenn wir eine Aufforderung von einer ausländischen Regierung erhalten, werden wir uns weigern, dieser nachzukommen und die auffordernde Partei bitten, eine offizielle Anfrage an die niederländischen Behörden zwecks gegenseitiger Unterstützung zu stellen.

StartMail wird zu keinem Zeitpunkt mit irgendwelchen freiwilligen Überwachungsprogrammen zusammenarbeiten. Gemäß der strikten derzeitigen Gesetzgebung, die das Recht auf Privatsphäre in Europa schützt, können europäische Regierungen Dienstleister wie StartMail rechtlich nicht dazu zwingen, ein geheimes Spionage-Programm auf ihre Nutzer anzuwenden. Sollte sich dies jemals ändern, werden wir alle uns zur Verfügung stehenden Maßnahmen ergreifen, um uns dem zu widersetzen.

Aufforderungen privater Dritter

Wir werden keinerlei Aufforderungen von privaten Dritten nachkommen, im Rahmen derer wir dazu aufgefordert werden, Informationen über unsere Nutzer zur Verfügung zu stellen, es sei denn, wir erhalten eine entsprechende rechtsgültige Anordnung eines niederländischen Gerichts.

Support Center

Der Nutzer kann gemäß der von StartMail auf seiner Website angegebenen Weise Störungen melden und Fragen stellen. StartMail wird versuchen, diese Fragen innerhalb einer angemessenen Frist umfassend zu beantworten, kann jedoch in dieser Hinsicht keine Garantie geben.

Informationen in Bezug auf die Nutzung des StartMail-Service werden dem Nutzer über das Support Center auf der Website zur Verfügung gestellt. Von den Nutzern wird erwartet, zuerst die dort bereitgestellten Informationen zu lesen, bevor sie eine Frage an support@startmail.com übermitteln.

Updates

StartMail kann die Software des StartMail-Service jederzeit ändern, um die Funktionalität zu verbessern und Fehler zu beheben. Diese Änderungen können ohne vorherige Ankündigung vorgenommen werden. Da der StartMail-Service mehreren Nutzern angeboten wird, ist es nicht möglich, eine Änderung für einen bestimmten Nutzer nicht anzuwenden. StartMail haftet nicht für Verluste, die infolge der Änderung des StartMail-Service entstanden sind.

Verfügbarkeit und Wartung

Wir bemühen uns, eine störungsfreie und optimale Verfügbarkeit des StartMail-Service zu gewährleisten, wir geben hierfür jedoch keine Garantie, sofern dies nicht auf andere Weise in einem entsprechenden Dienstleistungsvertrag vereinbart wurde. StartMail behält sich das Recht vor, den StartMail-Service zwecks Wartungs-, Änderungs- oder Verbesserungsmaßnahmen in Bezug auf den Dienst und die Webserver von StartMail vorübergehend zu deaktivieren. StartMail versucht sicherzustellen, dass eine vorübergehende Deaktivierung des StartMail-Service für die Nutzer so wenige Störungen wie möglich zur Folge hat.

StartMail ist unter keinen Umständen dazu verpflichtet, eine Entschädigung für Schäden zu zahlen, die der Nutzer aufgrund der Deaktivierung des Dienstes zu Wartungszwecken erleidet.

Sicherung

Täglich werden mehrere Sicherungskopien aller Konten angelegt, wobei der Abstand zwischen den einzelnen Sicherungen maximal 1 Stunde beträgt. StartMail legt den Zeitpunkt der Erstellung von Sicherungskopien fest. In Form von Sicherungskopien gespeicherte Daten werden nicht länger als drei Tage aufbewahrt.

Zusätzlich zu unseren Sicherungsmaßnahmen können Sie sich dazu entscheiden, eigene lokale Kopien Ihrer Daten zu speichern. Wenn Ihr Konto gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beendet wird, können wir Ihre Daten dauerhaft von unseren Servern löschen. Wir sind nicht verpflichtet, Daten an Sie zurückzugeben, nachdem die Vereinbarung zwischen Ihnen und uns beendet wurde.

Datenextraktion

Nutzer von kostenpflichtigen Persönlichen Konten sind berechtigt, ihren Posteingang gänzlich oder teilweise via IMAP herunterzuladen und zu speichern.

Sicherheit

StartMail nutzt zur sicheren Übertragung von Daten und Mitteilungen auf der Website und über den StartMail-Service Extended-Validation-SSL-Zertifikate. Bitte lesen Sie unsere Sicherheitsrichtlinien durch, denen Sie nähere Informationen über unsere Sicherheitsmaßnahmen entnehmen können.

Personenbezogene Daten

StartMail verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie, die Sie unter dem Link https://www.startmail.com/de/datenschutz finden.

Persönliches Konto: Preise und Zahlungsbedingungen

Um den Persönlichen Service von StartMail zu nutzen, muss ein Nutzer eines Persönlichen Kontos zuerst die entsprechende in der Vereinbarung angegebene Gebühr an StartMail zahlen. Die Zahlung der Gebühr im Voraus räumt dem Nutzer das Zugriffs- und Nutzungsrecht für den Persönlichen Service von StartMail für den in der Vereinbarung angegebenen Zeitraum ein. Zum Beispiel: Die Vereinbarung besagt, dass der Nutzer eines Persönlichen Kontos einen bestimmten Betrag pro Jahr zu zahlen hat. Der Nutzer eines Persönlichen Kontos muss diesen Betrag im Voraus bezahlen und erhält anschließend für einen Zeitraum von einem (1) Jahr ab dem Zeitpunkt, an dem StartMail die Bezahlung erhält, Zugriff auf den Persönlichen Service von StartMail.

Alle von StartMail angegebenen Preise verstehen sich inklusive der anwendbaren Mehrwertsteuer (MwSt.) und anderer gesetzlicher Abgaben.

GARANTIEAUSSCHLUSS

StartMail STELLT DEN StartMail-Service UND DIE WEBSITE „IN DER VORLIEGENDEN FORM“ UND „ENTSPRECHEND DER VERFÜGBARKEIT“ OHNE JEGLICHE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG. SOWEIT UNTER GELTENDEM RECHT ZULÄSSIG, GIBT StartMail KEINERLEI IMPLIZITE GARANTIEN ODER ZUSAGEN. StartMail ÜBERNIMMT AUSDRÜCKLICH KEINE GEWÄHR, DASS DER StartMail-Service IHRE ANFORDERUNGEN ERFÜLLT, VERFÜGBAR, STÖRUNGSFREI, SICHER ODER FEHLERFREI IST ODER DASS MÄNGEL IN DER SOFTWARE KORRIGIERT WERDEN.

HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

StartMail IST UNTER KEINEN UMSTÄNDEN FÜR INDIREKTE SCHÄDEN HAFTBAR, DIE DEM NUTZER ODER DRITTEN ENTSTEHEN KÖNNTEN, EINSCHLIESSLICH FOLGESCHÄDEN, UMSATZVERLUSTEN UND IMMATERIELLER SCHÄDEN.

DIE HAFTUNG VON StartMail GEGENÜBER DEM NUTZER, GLEICH AUS WELCHEM GRUND (EINSCHLIESSLICH DER NICHTEINHALTUNG EINER GARANTIEVERPFLICHTUNG), IST AUF DIE REGISTRIERUNGSGEBÜHREN, DIE DER NUTZER GEZAHLT HAT, BESCHRÄNKT, UND ZWAR BIS ZU EINEM BETRAG VON MAXIMAL 500,00 EUR (FÜNFHUNDERT EURO) OHNE MWST., WOBEI EINE REIHE VON MITEINANDER IN VERBINDUNG STEHENDEN VORFÄLLEN ALS EIN EINZIGER VORFALL ANGESEHEN WIRD.

DER NUTZER STELLT StartMail VON ALLEN ANSPRÜCHEN FREI, DIE DRITTE AUS IRGENDEINEM GRUND IN BEZUG AUF DIE ENTSCHÄDIGUNG FÜR SCHÄDEN, KOSTEN ODER ANSPRÜCHE IM ZUSAMMENHANG MIT DIESER VEREINBARUNG UND/ODER DER NUTZUNG DES StartMail-Service DURCH DEN NUTZER ERHEBEN.

DIE VORSTEHENDEN ABSCHNITTE DIESES ARTIKELS FINDEN KEINE ANWENDUNG, WENN UND SOWEIT EINE VORSÄTZLICHE HANDLUNG ODER UNTERLASSUNG ODER FAHRLÄSSIGKEIT SEITENS DES MANAGEMENTS VON StartMail DEN BETREFFENDEN SCHADEN VERURSACHT HAT.

Höhere Gewalt

StartMail ist nicht verpflichtet, seinen Verpflichtungen gegenüber dem Nutzer nachzukommen, wenn StartMail infolge eines Umstandes daran gehindert wird, über den StartMail keine Kontrolle hat.

Im Falle eines solchen Umstandes, der auf höherer Gewalt basiert – die in jedem Fall Störungen in der Telekommunikationsinfrastruktur, dem Internet, häusliche Störungen, Mobilmachung, Krieg, Verkehrsstaus, Streiks, Aussperrungen, Einfuhr- und Ausfuhrbeschränkungen, Betriebsunterbrechungen, Lieferverzögerungen, Feuer, Überschwemmung und Verstöße seitens Lieferanten, von denen StartMail im Rahmen der Erfüllung einer Vereinbarung abhängig ist, umfasst – kann die Erfüllung der Vereinbarung ausgesetzt werden, ohne dass dies zu der Verpflichtung führt, Schadenersatz zu zahlen.

Wenn ein Umstand, der auf höherer Gewalt basiert, eine Vertragserfüllung für einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten verhindert, ist jede der Parteien berechtigt, die Vereinbarung umgehend zu kündigen, ohne dass dies zu der Verpflichtung führt, Schadenersatz zu zahlen.

Rechte an geistigem Eigentum

StartMail (oder seine Lizenzgeber) behalten alle Rechte, Titel und Ansprüche in Bezug auf den StartMail-Service und die StartMail-Website. Dies schließt jegliche Rechte an geistigem Eigentum ein, die in Bezug auf den StartMail-Service, die Website und irgendeinen Teil hiervon bestehen. Sie erkennen diese Rechte an und stimmen zu, diese Rechte zu jedem Zeitpunkt zu respektieren. Die E-Mail-Nachrichten, die Nutzer über den StartMail-Service versenden können (einschließlich Header, Body-Text und Anhänge) sind weder Eigentum von StartMail, noch erhebt StartMail einen Anspruch auf diese oder übernimmt Verantwortung für deren Inhalt.

Die Vereinbarung gewährt dem Nutzer das persönliche, weltweite, nicht übertragbare und nicht exklusive Recht, den StartMail-Service zu nutzen. Soweit nicht anderweitig durch eine separate Vereinbarung festgelegt, umfasst die „Nutzung“ nicht das Recht auf Vervielfältigung, Duplizierung, Kopieren, Verkauf, Handel oder Weiterverkauf.

Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

StartMail behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Benachrichtigung der Nutzer kleinere Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen.

Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch in Bezug auf Vereinbarungen, die bereits geschlossen wurden.

Die aktuellste Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann auf der Seite „Registrierung“ eingesehen werden. Sie können auch das entsprechende PDF herunterladen, indem Sie auf dieser Seite auf die Schaltfläche „PDF herunterladen“ klicken.

Die Nutzer werden über alle Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auf die Rechte der Nutzer gemäß dieser Vereinbarung einen wesentlichen Einfluss haben, mindestens 30 Tage, bevor die Änderung wirksam wird, informiert.

Nur Nutzer von Persönlichen Konten haben das Recht, wesentliche Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abzulehnen. Eine solche Ablehnung muss StartMail vor dem Datum, an dem die Änderungen wirksam werden, per E-Mail an support@startmail.com mitgeteilt werden. In einem solchen Fall bleibt die Vereinbarung ungeändert in Kraft, bis sie beendet wird.

Kündigung durch den Nutzer

Jeder Nutzer kann die Vereinbarung kündigen, indem er eine Schaltfläche oder einen Link auf der Website von StartMail anklickt, die bzw. der den Wortlaut „Konto kündigen“ oder Worte ähnlicher Art und Bedeutung enthält. Ein Nutzer kann die Vereinbarung auf diese Weise jederzeit und ohne Angabe von Gründen kündigen.

Die Kündigung der Vereinbarung begründet keinerlei Rechte auf Rückzahlung oder Erstattung der (gänzlichen oder anteiligen) Registrierungsgebühr für den Zeitraum, für den die Vereinbarung ansonsten wirksam geblieben wäre.

Wenn eine Vereinbarung von einem Nutzer gekündigt wird, werden alle in dem Konto enthaltenen Daten, einschließlich aller E-Mails, umgehend und dauerhaft gelöscht. Nur die Sicherungskopie wird für die maximale Aufbewahrungsfrist von drei Tagen aufbewahrt, wie in obenstehendem Abschnitt „Sicherung“ beschrieben. Der Nutzer hat nicht das Recht, auf die Daten zuzugreifen, die in dieser temporären Sicherungskopie nach der Kündigung gespeichert wurden.

Ablauf und Verlängerung: Kostenlose Konten

Kostenlose Konten sind für den in der Vereinbarung festgelegten Zeitraum gültig. Vor Ablauf des Kontos wird StartMail dem Nutzer mehrere Nachrichten per E-Mail (einschließlich der sekundären E-Mail-Adresse, wenn der Nutzer eine solche zur Verfügung gestellt hat) schicken, um den Nutzer an den bevorstehenden Ablauf des kostenlosen Kontos sowie an ein mögliches Upgrade auf ein Persönliches Konto zu erinnern.

Nach Ablauf des kostenlosen Kontos kann der Nutzer in der Lage sein, sich in das Konto einzuloggen, aber er ist nicht länger in der Lage, E-Mails zu senden oder zu empfangen. Für kostenlose Konten mit einer Gültigkeit von sieben (7) Tagen gilt eine Quarantänezeit von sieben (7) Tagen nach Ablauf, während der das Konto mittels Zahlung der geltenden Gebühr als Persönliches Konto reaktiviert werden kann. Für kostenlose Konten mit einer Gültigkeit von mehr als sieben (7) Tagen gilt eine Quarantänezeit von sechs (6) Monaten.

Wenn der Nutzer das Konto während der Quarantänezeit nicht upgradet, wird die Vereinbarung vollständig beendet und das Konto, alle E-Mails und andere darin enthaltenen Daten werden gelöscht.

Ablauf und Verlängerung: Kostenpflichtige Persönliche Konten

Wenn die Zahlungsfrist für ein Persönliches Konto abläuft, wird das Konto in einen Sperrzustand versetzt. Sofern der Nutzer die fällige Gebühr innerhalb von sechs (6) Monaten nach Ablauf zahlt, wird das Konto wieder aktiviert.

Vor Ablauf des Persönlichen Kontos wird StartMail dem Nutzer mehrere Nachrichten per E-Mail (einschließlich der sekundären E-Mail-Adresse, wenn der Nutzer eine solche zur Verfügung gestellt hat) schicken, um den Nutzer an den bevorstehenden Ablauf des Persönlichen Kontos sowie an die Möglichkeit zu erinnern, eine entsprechende Zahlung zu leisten, um das Konto weiter nutzen zu können.

Wenn der Nutzer die fällige Gebühr nicht innerhalb von sechs (6) Monaten nach Beginn des Sperrzeitraums bezahlt, wird die Vereinbarung als vollständig beendet angesehen und das Konto gelöscht.

Folgen einer Kündigung

Wenn eine Vereinbarung gekündigt wird, werden alle in dem Konto enthalten Daten, einschließlich aller E-Mails, umgehend und dauerhaft gelöscht. Nur die Sicherungskopie wird für die maximale Aufbewahrungsfrist von drei Tagen aufbewahrt, wie in obenstehendem Abschnitt „Sicherung“ beschrieben. StartMail ist nicht verpflichtet, ein Konto auf Wunsch des Nutzers auf Basis solcher Sicherungskopien wiederherzustellen, nachdem das Konto gekündigt wurde.

Schlussbestimmungen

Die Vereinbarung unterliegt niederländischem Recht, abgesehen von Bestimmungen über Gesetzeskonflikte gemäß niederländischem Recht.

Das Gericht von Den Haag in den Niederlanden hat die ausschließliche Gerichtsbarkeit, um Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Vereinbarung beizulegen, die nicht gütlich beigelegt werden können, es sei denn, das niederländische Recht sieht etwas anderes vor.

In dem Fall, dass StartMail dringliche gesetzliche Maßnahmen oder Rechtsmittel gegen einen Nutzer ergreifen muss und das oben genannte Gericht diese nicht bereitstellen kann, kann StartMail einen diesbezüglichen Antrag bei einem anderen Gericht in einer anderen Gerichtsbarkeit stellen.

Änderungen im Management oder an der Rechtsform haben keinerlei Auswirkungen auf diese Vereinbarung.

Teilnichtigkeit: In dem Fall, dass eine oder mehrere der Bestimmungen dieser Vereinbarung und/oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung und/oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang gültig. In diesem Fall einigen sich die Parteien auf (eine) neue Bestimmung(en), die die ungültige(n) Bestimmung(en) in Bezug auf den Zweck und den Inhalt der ursprünglichen Vereinbarung und/oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen so gut wie möglich ersetzt.

Wenn StartMail ein Recht oder Rechtsmittel nicht ausübt oder durchsetzt, das StartMail gemäß der Vereinbarung und geltendem Recht zur Verfügung steht, gilt dies nicht als formeller Verzicht, und StartMail ist weiterhin berechtigt, solche Rechte oder Rechtsmittel auszuüben oder durchzusetzen.

Definitionen (2)

Konto: die persönlichen E-Mail-Posteingänge- und -Postausgänge, Kontakte und Einstellungen, die mit einer E-Mail-Adresse von StartMail in Verbindung stehen.

Kostenloses Konto: jedes Konto, das dem Nutzer zur Verfügung gestellt wird, ohne dass der Nutzer hierfür etwas bezahlen muss.

Persönliches Konto: jedes Konto, das dem Nutzer als Gegenleistung für eine Geldzahlung zur Verfügung gestellt wird. Persönliche Konten können mehr Funktionalitäten oder Funktionen als kostenlose Konten aufweisen.

Begleit-Konten: Ein kostenloses Konto, das ein Nutzer eines Persönlichen Kontos einem Freund geben kann, indem er eine E-Mail mit einem einzigartigen Anmelde-Link weiterleitet.

Vereinbarung: Jede Vereinbarung, die zwischen StartMail und dem Nutzer geschlossen wird und die diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegt.

Anmeldedaten: Die Angaben, wie z. B. E-Mail-Adresse und Passwort, die eingegeben werden müssen, um Zugriff auf den StartMail-Service zu erhalten.

Partei: Eine Partei zu dieser Vereinbarung, entweder StartMail oder der Nutzer.

Datenschutzrichtlinie: Das Dokument, in dem die Praktiken von StartMail in Bezug auf den Datenschutz beschrieben sind. Dieses Dokument finden Sie unter dem Link https://www.startmail.com/de/datenschutz/.

Wiederherstellungs-Code: Ein von StartMail sicher generierter Code, der dem User Zugriff auf ein Konto ermöglicht, wenn das Passwort für das Konto verloren wurde.

Wiederherstellungs-E-Mail Adresse: Eine alternative E-Mail-Adresse, über die die Anmeldedaten im Falle eines Verlusts empfangen werden können. Darüber hinaus wird StartMail somit eine alternative Methode geboten, um mit dem Nutzer zu kommunizieren, falls das Konto nicht nutzbar ist oder auf dieses nicht zugegriffen werden kann.

Einstellungen: Das Menü, auf das im StartMail-Service zugegriffen werden kann und das dem Nutzer bestimmte Optionen bietet.

Spam: Unaufgeforderte E-Mail-Nachrichten zu kommerziellen oder gemeinnützigen Zwecken, für die sich der Empfänger nicht „angemeldet“ hat, was bedeutet, dass der Empfänger nicht seine vorherige (informierte) Zustimmung zum Erhalt solcher Nachrichten von dem Versand gegeben hat. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollte „Spam“ im Kontext der rechtlichen Bestimmungen innerhalb der geltenden Rechtsordnung(en) in Bezug auf unaufgeforderte elektronische Nachrichten verstanden werden.

StartMail: StartMail B.V., mit registriertem Firmensitz am Boulevard 11, 3707BK in Zeist und eingetragen bei der niederländischen Handelskammer unter der Nr. 341111280. In diesem Dokument wird auf StartMail auch mit den Wörtern „wir“, „uns“ und „unser“ und deren Ableitungen verwiesen.

StartMail-Service: Der Dienst, im Rahmen dessen die StartMail-E-Mail-Anwendung den Nutzern über das Internet zur Verfügung gestellt wird. Der StartMail-Service umfasst entweder den kostenlosen StartMail-Service oder den Persönlichen Service von StartMail.

Support Center: Der Bereich der Website, der detaillierte Informationen über den StartMail-Service bietet.

Allgemeine Geschäftsbedingungen: Die in diesem Dokument enthaltenen Bestimmungen und Bedingungen.

Nutzer: Eine natürliche Person oder juristische Einheit, die eine Vereinbarung mit StartMail schließt, um den StartMail-Service zu nutzen. In diesem Dokument wird auf einen Nutzer auch mit dem Wort „Sie“ oder dessen Ableitungen verwiesen, da wir annehmen, dass diejenigen Personen, die sich die Zeit nehmen, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu lesen, Nutzer sind oder in Kürze sein werden. Es muss zudem zwischen Nutzern von kostenlosen Konten, die sich auf Nutzer des kostenlosen StartMail-Service beziehen, und Nutzern von kostenpflichtigen Persönlichen Konten, die sich auf Nutzer des Persönlichen Service von StartMail beziehen.

Website: startmail.com und alle seine Subdomains.

Kontaktieren Sie uns!

Falls Sie irgendwelche Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen in Bezug auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an legal@startmail.com. Verwenden Sie hierzu bitte die Kontaktdaten, die auf unserer Kontaktseite angegeben sind. Bei Fragen, Beschwerden oder Anmerkungen in Bezug auf unseren StartMail-Service, wenden Sie sich bitte an unser Support Center oder schreiben Sie eine E-Mail an support@startmail.com.